Blog 2017

16. November 2017 Ich gehe gerade durch eine ziemlich ungeschickte Phase. Ein paar Beispiele der letzten Tage: Erst habe ich mich mit einem Messer in den rechten Daumen geschnitten, tags darauf eine Tasse kochenden Tees über meine Hand und den Rest über die Couch gegossen. Beim Versuch, einen Avocadokern zu entfernen habe ich ein veritables Loch in meine linke Handfläche gestochen, ein paar Stunden danach Marmelade gleichmäßig auf dem Küchenboden verteilt, einen goldenen Ring im Waschbecken versenkt und dann beim Turnen ein riesiges Bild von der Wand gekickt. 19. August 2017 Was für eine schöne neue Entdeckung, ein kleines Café …

Blog 2016

24. – 26. Dezember 2016 Broken Muses wünscht Frohe Weihnachten! 9. Dezember 2016 Andere Länder, andere Wörter des Jahres: In Deutschland ist es dieses Jahr sehr realitätsnah ‚postfaktisch‘ geworden, in Österreich – nicht weniger realitätsnah – ‚Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung‘, teilweise mit Bindestrchen geschrieben, mir persönlich gefällt die Ein-Wort-Variante aber besser! 1. Dezember 2016 Während die Fehlerbehebung und Überarbeitung dieser Seite voranschreitet, kurz zu einem sehr netten Erlebnis: Der nachbarlichen Supermarkt zeichnet sich nicht unbedingt durch herausragende Qualität der Produkte, durchaus aber durch erwähnenswerte Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter aus. Auf die Frage, ob man diese besonders guten Datteln noch hätte, hat einer …

Blog 2015

13. Dezember 2015 Werbung, wie sie auch sein kann: Ist mir egal mit Kazim Akboga! 27. November 2015 Apropos Gin ist in, heute habe ich folgendes Schild gelesen: ‚Hinter mir die Ginflut.‘ 16. November 2015 Aus der Sammlung interessanter Gin-Zitate: ‚Ein perfekter Martini besteht aus einem Glas voll Gin, mit dem man in etwa in Richtung Italien winkt.‘ – Noel Coward 13. November 2015 Aus der Sammlung meiner liebsten Schokoladezitate (und gleichzeitig ein Evergreen in der Kategorie ‚frommer Wunschgedanke‘): ‚Ein Stückchen Schokolade enthält gerade einmal soviel Energie wie man braucht, um noch eins zu nehmen.‘ 2. November 2015 Apropos Alkohol: …

Blog 2014

29. Dezember 2014 Neues vom Regen in Sri Lanka: Die Rundreise hat geendet ohne dass sich auch nur ein einziger Sonnenstrahl gezeigt hätte. Und das in einem Land, das angeblich außer bei Monsun, der aber in anderen Monaten herrscht, nur gutes Wetter hat. Trotzdem war die Reise an sich sehr interessant. Der zweite Fahrer/Reiseleiter – mit dem der erste wegen diverser Divergenzen ersetzt worden ist – hat irgendwie permanent eine latente Angst vor mir gezeigt. Bei jeder passenden und auch unpassenden Gelegenheit und mehrmals am Tag hat er dann gesagt: „Sind Sie glücklich, Madame, weil, wenn etwas nicht passt, wenn …

Blog 2013

31. Dezember 2013 Der Spruch im Glückskeks: Du liebst Schokolade. Dem ist nichts hinzuzufügen. Oder vielleicht doch: Ergeben Sie sich Ihrer Gier nach Schokolade ohne Komplexe und falscher Schuldgefühle, denn denken Sie daran: Kein vernünftiger Mensch ist ohne einen Funken von Wahnsinn. – Francois Du de La Rochefoucaul 28. Dezember 2013 Ich bin erst heute über diesen Zeitungsartikel gestolpert und frage mich ernsthaft, wie ich dazu stehe, dass während der Trauerfeier zu Ehren Nelson Mandelas ein Mann den Eindruck erweckt, Simultandolmetscher für Gebärdensprache zu sein, tatsächlich aber sinnentleert stundenlang vor sich hinfuchtelt. Es amüsiert mich und künstlerisch finde ich sowas …

Blog 2006

BROKENMUSES IN ARGENTINIEN UND URUGUAY 28.  Februar 2006 – Buenos Aires Ich bin der örtlichen Verrückten begegnet: Eine alte Dame, hexenartig, in schwarzem, wallenden Rock und ebensolcher Bluse, die eine Puppe an sich gedrückt hielt. Zuerst habe ich gedacht, dass sie eine gewöhnliche Großmutter ist, der das Enkelkind gerade stiften gegangen ist und die in einer mittleren Panik die Puppe umklammert. Aber nein: weit und breit kein Enkelkind, vielmehr hat sie ununterbrochen auf diese Puppe eingeredet. Den Verfolgungswahn, den ich ihr sofort angedichtet habe, habe ich natürlich sofort selbst bestätigt, indem ich sie mit der Kamera verfolgt habe. Wenn ich …